1. Vernetzungstreffen Repair Cafes München Süd in Starnberg

am Montag 24.11.2014

Wir waren beim Starnberger Repair Cafe Veranstalter, dem Seniorentreff Starnberg zu Gast.

 

hier erst mal vielen Dank an unseren Gastgeber Herrn Stoehrel.

 

Wie zu erwarten, konnten nicht alle kommen, aber es waren Mitarbeiter aus Gilching, Wessling, Gauting, Herrsching und Starnberg anwesend, und die Tagesordnungspunkte hätten auch für mehr als ein Treffen gereicht.

 

Inzwischen haben wir alle Dokumente noch mehrmals überarbeitet, und haben sie erst mal als "pdf" zur Vefügung gestellt, siehe Informationsmaterial.

Sie sind untereinander abgestimmt, und je auf EINER SEITE und nicht kleingedruckt !

 

Ein zentraler Punkt war die Haftungsfrage, aber dazu später mehr.

Terminvereinbarungen:

Wir haben uns darauf geeinigt, unsere Termine auf die klassische Art ohne die Hilfe von Tools wie Doodle zu vereinbaren, und haben uns vorläufig auf eine vierteljährliche Frequenz geeinigt.

Mit einem nächsten Termin ist also im Februar zu rechnen.

 

Was sind die Reparaturschwerpunkte:

Interessant war auch der Umstand, dass bei allen gemeinsamen Erfahrungen die Häufigkeit bestimmter Gerätearten doch regional unterschiedlich zusein scheint. Gemeinsam ist, dass die allermeisten Kandidaten entweder eine 220 V Netzleitung, oder doch zumindest ein Kabel mit Steckernetzteil besitzen, also zur Gruppe der Elektrokleingeräte zählen.

Zumindest so weit klar, denn die Besucher müsser sie ja vorbeibringen, aber welche ?

Unterhaltungselektronik, Handys, Taschenrechner, Tablets, und viele andere mehr.

Aber auch Toaster, Kaffemaschinen, und andere Küchengeräte kommen oft vor.

Nähmaschinen und sogar Gartenmaschinen wie Hächsler waren ebenfalls vertreten.

 

Die Bereiche Klamotten und Radl waren häufig genannte Kandidaten.

Über Holz und Möbelreparaturen habe ich nicht genug Info, aber da bekomm ich bestimmt noch mehr Echo.

 

PC's und Laptops sind weit weniger vertreten, werden auch nicht von allen Repair Cafes angeboten.

 

Träger oder e.V. ?

Eine wichtige Frage war die Organisationsform, da ja jedes Repair Cafe selbstständig einen Weg finden muss, wie sie ihr Repair Cafe organisiert. Ein bewährter Weg scheint zu sein, einen Träger zu finden, der bereits in verwandten Bereichen aktiv ist, im besten Fall sogar mit einer bestehenden Versicherung für ehrenamtliche Helfer, oder mit einer Ausweitung einer schon bestehenden Versicherung. Die Gründung eines eingetragenen Vereins ist ein durchaus gangbarer Weg, erscheint aber vielen als zu aufwändig und langwierig.  Wichtig hierbei ist die Existenz "irgendeiner" Organisationsform, da bei einer nicht organisierten Personengruppe einerseits kein wirklicher Ansprechpartner vorhanden ist, andererseits aber auch jeder Teilnehmer für die anderen "mit-haften" würde, ein unerwünschter Zustand.

 

Dachverband:

Ebenfalls hinterfragt wurde die Rolle des angeblichen oder scheinbaren Dachverbandes der Deutschen Repair Cafes, der sich selbst als Koordinierunginitiative bezeichnet, also weder ein Dachverband noch ein Träger ist. Auch die Ergebnisse des Münchner Treffens (u.a. die Unabhängigkeit von den Gründern in Holland) wurden ausschnittweise besprochen. Hier besteht noch Informationsbedarf, denn mehrere Anfragen von verschiedenen Repair Cafes wurden nicht oder noch nicht befriedigend beantwortet. Wir hätten gern einen Vertreter dieser "Anstiftung" bei uns gehabt, aber das war vermutlich zu kurzfrstig. Das werden wir nachholen. Wir sind gespannt.

 

Das Starterpaket:

Hier waren sich eigentlich alle einig, dass es eine Verbesserung darstellen würde, wenn dieses Starterpaket wieder kostenfrei erhältlich wäre, zumal sein Nutzen sich als recht gering herausstellt. Festgestellt wurde auch, dass kein Repair Cafe mit dieser Bestellung einen Vertrag eingeht, sich also an die dort geforderten Regeln halten muss, denn es erfolgt ja keinerlei Gegenleistung, keine Haftung für den Inhalt und seine Richtigkeit. Was erst mal aussieht wie ein Franchising Konzept, ist nur eine Sammlung eventuell nützlicher Vorlagen ohne juristische Relevanz. Bedenklich ist hier, dass einige der Unterlagen den falschen Eindruck erwecken können, diese seien juristisch wirksam, und könnten die Repair Cafes vor Ungemach bewahren, nein, dazu sind sie leider nicht geeignet. Besonders die Hausordnung und die Haftungsausschlüsse sind nicht wirksam, also bitte selber klären !

 

Benennungen und warum:            Reparateur ==> Helfer         Kunde ==> Besucher

aus juristischen Gründen haben wir vereinbart, auf Begriffe wie Kunden und Reparateur zu verzichten, weil wir damit nur einen falschen Eindruck erwecken und uns angreifbar machen:

Reparateur ersetzen wir durch  Helfer        

Kunde ersetzen wir durch  Besucher

Damit vermeiden wir Begriffe, die ganz klar aus dem gewerblichen Bereich stammen, und damit eigentlich einen falschen Eindruck erwecken.

Und wir beschreiben damit besser, was wir wirklich tun und anbieten.

 

Auch beschreiben wir den Beitrag des Repair Cafes nicht als Reparatur, sondern glaubwürdig als ein Miteinander, wo zusammen Wissen und Können zu einem gemeinsamen Erfolg führen kann.

siehe Vorlagen unter Informationsmaterial

Ganz nebenbei bieten wir einfach weniger Angriffsfläche für Gegner solcher Aktivitäten, wir müssen nicht alle schlechten Erfahrungen nochmal machen, die die Nachbarschaftshilfe und die Tauschbörsen schon durchstehen mussten. Darüber ist so manche gute Idee "kaputt gemacht " worden.

 

 

Qualifikation der Helfer/Mitarbeiter:

nachdem wir nun Helfer und Besucher haben, ist die Angreifbarkeit schon deutlich gemindert.

Bleiben noch die "Experten", also die Fachleute. Hier gehen zwar nicht die Meinungen über die Risiken auseinander, aber die Lösungsansätze unterscheiden sich:

bei dem Bereich der "gefahrenträchtigen Arbeiten" ist für jedes Repair Cafe separat zu entscheiden, ob es sich zutraut, solche Aufträge anzunehmen, oder diese ausschliesst.

Wenn man sie annimmt, braucht man dann nur Fachleute oder reichen auch gute Amateure unter Anleitung eines Fachmanns.

Einig waren sich alle, dass eine Kontrolle auf Betriebssicherheit aller potentiell gefährlichen Geräte die Risiken verringert, einmal in eine Haftungsproblematik zu geraten

 


 


Hausordnung, Laufzettel und Sicherheits-Charta:

wir haben die Germeringer Reparatur-Charta (danke schön) als Vorlage verwendet, sie aber umbenannt, und auch inhaltlich und funktionell etwas verändert.

Sie steht dem Besucher zwar informativ zur Verfügung, aber EINHALTEN müssen sie die HELFER.

Die entsprechenden "Entwürfe" stehen gern zur Nutzung auf eigenes Risiko zur Verfügung.


Auch den Laufzettel und die Hausordnung haben wir versucht, derart anzupassen, dass dabei die bestmögliche Sicherheit für Repair Cafe, Besucher und Helfer dabei herauskommt.

Bei einer Verwendung bitte die Wechselwirkung berücksichtigen, alles auf eigene Gefahr.


Beide zusammen sollen auch die Unfallgefahr während der Veranstaltung, sowie die Angreifbarkeit der Idee als solches minmieren


Dank an den Juristen:

Wir möchten uns bei Ra Diller bedanken, der sich ohne Berechnung die Zeit genommen hat, uns auf einige juristische Stolperstellen aufmerksam zu machen, die man, soweit möglich, durch sicherheitsbewusstes Verhalten, verantwortliche Organisation und Vorbereitung, sowie juristisch gültige Ablauf- und Haftungsregeln soweit verringern kann, dass man sie getrost eingehen kann.


Probieren Sie mal Folgendes: Fragen Sie den Leiter Ihrer Autowerkstatt, ob er nicht ein Auto wüsste, mit dem Sie nie mehr in die Werkstatt müssten. Was meinen Sie, was dabei rauskommt?


Analog haben wir uns vermutlich ein völliges Ausschliessen jedes möglichen Risikos gewünscht, und das kann uns auch ein wohlgesonnener Anwalt nicht garantieren. Wohl aber können wir die Antworten auf die andere Frage verwenden: Was können wir tun, um das Restrisiko möglichst gering zu halten ?


Haftungsproblematik: ( Alle Angaben ohne jede Gewähr)

Haftung während der Veranstaltung und bei Tätigkeiten, die als "geringfügige Gefälligkeiten" gelten:


hier kann von einem "stillschweigenden Haftungsausschluss" ausgegangen werden, so wird dies bei Nachbarschaftshilfe und Tauschbörsen seit Jahren geregelt, und das hat sich auch in den wenigen Fällen bestätigt, die vor Gericht kamen. Aber auch die Versicherer sehen das so, und die haben deutlich mehr Fälle. Es gibt sogar Privathaftpflichtversicherungen, die solche Schäden abdecken.


Haftung für die Hilfe bei "sicherheitsrelevanten" oder "gefahrenträchtigen" Arbeiten:

Hier kann eine Haftung nicht ausgeschlossen werden (wäre unwirksam), aber sie kann auf Vorsatz und Fahrlässigkeit begrenzt werden. Dies wäre ein juristisch wirksamer Ausschluss, soweit wir das beurteilen können

Dazu bedarf es aber einer nachweisbaren Bemühung, das mögliche Risiko so gering wie möglich zu halten. Deshalb haben wir eine Sicherheits-Charta (Regeln für die Helfer und die Organisation) , einen Laufzettel, und die Hausordnung aufeinander abgestimmt.

Ich weiss nicht, wie gut uns das gelungen ist, und Anregungen und Kritik sind willkommen, aber wir haben es mehrmals überarbeitet:

 Der Besucher unterschreibt den Laufzettel, auf dem er deutlich (und nicht kleingeschrieben) aufgefordert wird, erst die Hausordnung zu lesen (während der Wartezeit), und sie erst beim Helfer, aber vor Beginn des Reparaturversuches, zu unterschreiben, bzw notfalls noch mal zu fragen.

Die Charta steht ihm nur informativ zur Verfügung, er muss sie weder lesen noch anerkennen.

Inhalt dieser Charta sind die Art der Abläufe und der Kontrolle, Sicherheitsregelungen, Regelung eines Reparaturabbruches (mit Unterschrift des Besuchers), sowie verbindliche Vorgaben für die Helfer.

Fachleute erhalten dort auch Ihre Kontrollfunktion, sofern erwünscht.


Generelle Gerätemessungen:

eine eigentich gute Idee, die wohl eher am Preis der Messgeräte scheitern könnte.

Aber auch die mögliche Aussage muss da etwas relativiert werden:

Eine solche Messung ist eine messtechnische "Momentaufnahme", und das an einem Gerät, dass sicher schon ein paar Jahre alt ist. 

Was damit nicht festgestellt werden kann, ist aber eventuell überraschend:

Ein verborgenes, schon verhärtetes Kabel, das irgendwann blank sein wird, der Elko, der bald platzen wird, der verstaubte Kühlkörper, der bald den Thyristor nicht mehr ausreichend kühlt, die Lötstelle, die bald zur Unterbrechung wird. Auch keine Schraube, die gerade noch fest ist, kein Stecker, der aufgrund von Erwärmung keine Federkraft mehr haben wird, keine Aussetz- oder Thermofehler.


Also bitte nicht als absolute Sicherheit missverstehen, das kann auch eine sorgfältige Messung nicht leisten. Dafür braucht es gesunden Menschenverstand, Gerätekenntnisse, Reparaturerfahrung, und Sorgfalt. Daher sollten diese Fähigkeiten in einem Repair Cafe vorhanden sein und gepflegt werden.


Soweit der Versuch, die Vorgespräche, Inhalte des Termins und zusätzliche Anregungen zusammen zu fassen, bitte kritisieren Sie, merken Sie an, ergänzen Sie,


Wird nur gut, wenn alle mitmachen


herzlich


Maz Grimm

derzeit Koordination Repair Cafes München Süd



Geräteanlieferungen, Spenden, Überlassungen, Aufträge zur Datenvernichtung, Datenrettung,

also alle, die uns etwas bringen,

erreichen unsere Geräteannahme

unter Tel: 089 55262042,

Adresse ist in 82131 Oberbrunn,

Hauser Weg 4, Werkstatteingang an der Hausrückseite.

Bitte Termin immer kurzfristig telefonisch vereinbaren.

 

Interessenten für technische Hilfe erfahren den jeweils für sie zuständigen Ansprechpartner (samt Telefon und Adresse) auf dem

Berechtigungsschein (Gautinger Insel).

Unsere Geräteannahme kann Ihnen da nicht weiterhelfen, wir bitten also Anrufe dort auf Geräteabgabe zu beschränken, danke.

 DATENVERNICHTUNG:

Wenn wir Datenträger in EDV Geräten vorfinden,

werden sie ungefragt unwiederbringlich gelöscht (siehe Datenvernichtung).

Wir gehen (ohne konkrete Angaben) von Sicherheitsstufe 4-5 aus, die Datenvernichtungsmethode ist also irreversibel, keine Wiederherstellung möglich.

Sollten Sie eine Bestätigung für die Vernichtung brauchen,

geben Sie uns diese Information bitte schrftlich (mit Seriennummer der Festplatte) bei der Geräte-Anlieferung.

DATENRETTUNG:

Falls auf Datenträgern noch Daten sind,

die wiederhergestellt oder gerettet werden sollen, MÜSSEN Sie uns das mit Gerätebeschreibung SCHRIFTLICH mittteilen. sowie einen Hinweis auf dem Gerät anbringen.