Und hier noch mal die Anmerkung: Wir gehören nicht zu irgend einer Organisation, und sind auch nicht Bestandteil von irgend einer. Es ist und bleibt ein private Initiative. Wir besitzen (noch) keine "Gesellschaftform" (z.B. e.V.) und sind nicht gemeinnützig. Unsere Ansprechpartner sind ebenfalls eigenständig, sie stellen ihren Kunden nur die Möglichkeit zur Nutzung dieser Aktion zur Verfügung, und sie tun dies freiwillig und unentgeldlich. 

Haftung

Egal, ob unsere Leistung aus Beratung, Hilfe, Werkzeug, Ersatz, Mithilfe, Wissen oder anderem besteht, ist unsere Haftung auf den Umfang beschränkt, den auch ein Freund hätte, der Ihnen bei Ihrer Aufgabe geholfen hat. Es kann bei uns keinen Komplettservice geben, und die Verantwortung können wir Ihnen auch nicht abnehmen. Wir tun auch gar nicht so, als könnten wir das.

 

Unsere angebotene Leistung lässt sich nicht versichern, bzw die Prämie können wir uns (ohne Gewinn) einfach nicht leisten. Wir erhalten keine finanzielle Unterstützung, wohl aber Sachspenden.

Also müssen wir sehr genau aufpassen, damit erst gar kein Haftungsschaden entstehen kann. Und das nennen wir "Sorgfalt". Altmodisch, aber gar nicht so schlecht.

Das bedeutet aber auch, dass Sie auf eigene Gefahr handeln, wenn Sie z. B.  unsere Warnung nicht ernstnehmen. Wenn ein Zuleitungkabel druchgescheuert ist, dann ist ein Gerät nicht mehr betriebssicher, und wenn Sie das missachten, wird es gefährlich. Und das kann durchaus tödlich enden, es ist also GAR NICHT LUSTIG.

Aus diesem Grund müssen wir auch bestimmte Anfragen ablehnen, weil wir dafür eine Verantwortung nicht übernehmen können.

Auch bei einer "Restnutzung" weisen wir Sie auf bestehende Gefahren hin, wenn diese sich durch die Einschränkung ergeben. Nicht aber, wenn sie beim vorherigen Gebrauch schon bestanden haben. Beispiel: Wer sich generell in der (gefüllten) Badwanne die Haare fönt, sollte selber wissen, welches Risiko er eingeht. 

Da spielt es keine Rolle, dass der Schalter jetzt blau statt vorher grün ist.

Nehmen wir das Kombigerät Scanner-Drucker:

Oft ist nur durch Abstecken des Druckers zu erreichen, dass wenigstens der Scanner noch nutzbar ist, ABER:

Das bedeutet nicht, dass im Druckerteil keine Spannung mehr ist.

Unsere Haftung ist aber auf den deutlichen Hinweis beschränkt,

die Verantwortung für die Verwendung lag vorher bei Ihnen, und da bleibt sie auch.

Es ist Hilfe zur Selbsthilfe, also haben wir Sie bei IHRER LÖSUNG des Problems unterstützt, gemacht haben Sie es aber selber, und verantworten müssen Sie es auch selber.

Beispiel: Ein Freund hilft Ihnen beim Wechsel auf Winterreifen.

Die sind gewuchtet und in gutem Zustand, der Druck ist geprüft.

Natürlich kann man die selber wechseln, und natürlich darf dabei auch ein Freund helfen.

 

Wenn Ihnen aber jetzt ein Rad "davonlaufen" sollte, dann hat nicht ihr Freund vergessen, die Schrauben nach zu ziehen, sondern SIE haben es nicht kontrolliert.

Und nicht ER trägt die Verantwortung für den Zustand Ihres Fahrzeuges, sondern SIE.

Selbst nach einem Aufenthalt in einer professionellen Werkstatt bleiben SIE für den Zustand des Fahrzeuges verantwortlich. Aber das kann natürlich eine Schadensersatzforderung zur Folge haben, wenn die Werkstatt "Mist gebaut" hat. Für die Verkehrssicherheit sind aber trotzdem und auf alle Fälle SIE verantwortlich. Wenn ein Mangel besteht, reklamieren, nachbessern lassen.

Aber die Verantwortung, die Verkehrssicherheit zu kontrollieren, bleibt beim Halter/Fahrer.

 

 

Für unsere "Kunden" heisst das, wenn bei der Verwendung von irgendeinem Gerät, Apparat, ... ein Risiko besteht, dann bleibt das so.

Glücklicherweise funktionieren die meisten Geräte mit "Schutzkleinspannung" also unter 42 V, meist sogar unter 20 V, und die wirklich gefährliche Spannung (220 V Wechselspannung) ist nur im Netzteil  (inkl Zuleitung) vorhanden.

Und an dem kann man eh nichts machen, wenn das defekt ist, muss Ersatz her. Aber der kann eben auch gebraucht sein, um Geld zu sparen, oder ein Universal-Netzteil, das deutlich billiger ist als Originalersatz.

 

Reklamationsmöglichkeit:

Auch wir machen mal einen Fehler, und auch wenn kein Anspruch darauf besteht, werden wir versuchen, "unseren Mist" wieder in Ordnung zu bringen. Wir können aber keine Gewährleistung über unseren Beitrag hinaus geben, und eine Garantie gilt nur bei Ersatz- oder Alternativteilen für die Teile, nicht auf das Gerät.

 

 

Geräteanlieferungen, Spenden, Überlassungen, Aufträge zur Datenvernichtung, Datenrettung,

also alle, die uns etwas bringen,

erreichen unsere Geräteannahme

unter Tel: 089 55262042,

Adresse ist in 82131 Oberbrunn,

Hauser Weg 4, Werkstatteingang an der Hausrückseite.

Bitte Termin immer kurzfristig telefonisch vereinbaren.

 

Interessenten für technische Hilfe erfahren den jeweils für sie zuständigen Ansprechpartner (samt Telefon und Adresse) auf dem

Berechtigungsschein (Gautinger Insel).

Unsere Geräteannahme kann Ihnen da nicht weiterhelfen, wir bitten also Anrufe dort auf Geräteabgabe zu beschränken, danke.

 DATENVERNICHTUNG:

Wenn wir Datenträger in EDV Geräten vorfinden,

werden sie ungefragt unwiederbringlich gelöscht (siehe Datenvernichtung).

Wir gehen (ohne konkrete Angaben) von Sicherheitsstufe 4-5 aus, die Datenvernichtungsmethode ist also irreversibel, keine Wiederherstellung möglich.

Sollten Sie eine Bestätigung für die Vernichtung brauchen,

geben Sie uns diese Information bitte schrftlich (mit Seriennummer der Festplatte) bei der Geräte-Anlieferung.

DATENRETTUNG:

Falls auf Datenträgern noch Daten sind,

die wiederhergestellt oder gerettet werden sollen, MÜSSEN Sie uns das mit Gerätebeschreibung SCHRIFTLICH mittteilen. sowie einen Hinweis auf dem Gerät anbringen.